Karten zählen: funktioniert es wirklich? Und ist es legal?

kartenzaehlen

Statistisch gesehen verdienen Casinos an jedem einzigen Spieler, ganz egal ob er verliert oder gewinnt. Der sogenannte Hausvorteil, welcher den Profit preisgibt, der bei jedem Spieler erzielt wird, gewährleistet dass die Casinos einen enorm großen Gewinn in die eigene Tasche scheffeln können.

Zwischen all den Spielautomaten und Roulette Tischen gibt es ein klassisches Casio Karten-Glücksspiel, welches – wenn man es mit der richtigen Strategie spielt – die Gewinnchancen für den Spieler begünstigt.

Was ist Karten zählen?

Das Spiel Blackjack, welches unter anderem auch als 21 oder 21- Blackjack bekannt ist, ist eines der bekanntesten Casino-Spiele weltweit. Diese weit verbreitete Beliebtheit ist auf die Einfachheit des Spieles selbst zurückzuführen.

Ziel des Spiel ist es das eigene Glück herauszufordern, währenddessen man versucht den Croupier zu schlagen. Hierzu muss man mit den gespielten Karten möglichst nah an 21 Punkte kommen ohne diese Punktzahl zu überschreiten.

Zwar muss sich der Blackjack Dealer an die selben Regeln halten, jedoch ist es den Spielern erlaubt unterschiedliche Strategien anzuwenden um ihre Gewinnchance zu erhöhen. Karten zählen ist eine der Strategien, welche Spieler nutzen können um gegen den Croupier zu gewinnen und ihm somit eins auszuwischen.

Zudem ist Karten zählen leichter als es aussieht. Es dreht sich hierbei wortwörtlich um das „Zählen von Karten“ und keine hohe Mathematik oder Auswendiglernen.

kartenzaehlen

Wie funktioniert das Kartenzählen?

In einem gewöhnlichen Blackjack Spiel, welches bloß mit einem einzigen Kartendeck gespielt wird, liegt der Hausvorteil , welcher die Gewinnwahrscheinlichkeit der Spielbank preisgibt, normalerweise bei Null.

Dies bedeutet, dass Sie bei richtiger Spielweise der Strategie – indem Sie diese verinnerlichen – auf lange Zeit gesehen Ihre Spielkosten decken oder Gewinn erzielen werden. Dies mag nicht gerade nach einem ausgezeichneten Vorteil klingen, jedoch ist Blackjack das einzige Tischkartenspiel, bei welchem dies geschehen kann und die Quoten bei Null liegen.

Aus diesem Grund ist es auf lange Sicht sehr einfach und rentabel Karten zu zählen. Der Begriff „Karten zählen“ bedeutet lediglich, eine Anzahl von bestimmten Karten im Gedächtnis zu behalten, während sich der Croupier durch das Deck kämpft.

Durch das Einprägen der bereits ausgeteilten Karten können Sie ungefähr erahnen bei welchen Karten das Auftreten im kommenden Zug wahrscheinlicher ist – sowohl bei Ihnen als auch dem Croupier.

Und diese Information kann Ihnen letztlich verraten, wann es sich lohnt hoch zu setzen, oder es schlauer wäre niedrig zu wetten.

Ist es narrensicher?

Sollten Sie je den klassischen Casino- Film 21 Blackjack gesehen haben, kennen Sie bereits die Gruppe von MIT-Genies, welche durch das Kartenzählen einen enormen Erfolg erzielen konnte. Das komplizierte System des MIT-Teams hat sich zwar gelohnt, jedoch war es nicht völlig narrensicher – und keine Strategie kann eine Auszahlung garantieren.

Bei richtiger Spielweise verbessert das Karten zählen Ihre Chancen um rund 1 Prozent, was sich auf lange Sicht garantiert auszahlen wird.

karten zaehlen

Kartenzählstrategien

Im Großen und Ganzen gibt es sehr wenige Kartenzählstrategien und darüber hinaus noch weniger Methoden, die wirklich funktionieren. Eine der besten Strategien ist und bleibt die High-Low-Strategie.

Diese ist die wahrscheinlich beste und auch einfachste Methode für Anfänger und auch Profis.

Die High-Low-Strategie

Mit der High-Low-Strategie entscheiden Sie sich für eine der einfachsten Spielstrategien, da die Person, welche die Karten zählt, lediglich eine vereinfachte und nicht sehr genaue Erinnerung von drei Kartengruppen im Gedächtnis behalten muss.

Demnach subtrahieren Sie vom jeweiligen Deck einfach jedes Mal eins, wenn Sie eine hohe Karte – die aus 10 oder mehr besteht- auf dem Tisch platziert sehen.

Für alle niedrigen Karten, welche von 2 bs 6 reichen, müssen Sie also eins zu ihrem eigenen oder seinem Deck addieren. Die Karten mit einem mittleren Wert – sprich 7 bis 9 – werden hierbei einfach ignoriert.

Wie kann ich dies zu einer Strategie machen?

Zum Beispiel: Wenn die laufende Zählung bei +3 ist, bedeutet dies, dass die kommenden Karten wahrscheinlich höher sein werden. Aus diesem Grund wäre es für den Spieler äußerst vorteilhaft, hoch zu wetten.
Ist die Summe hingegen bei -2, sind die Chancen auf Erfolg aufgrund der bevorstehenden niedrigen Karten allerdings auf der Seite des Croupiers. Somit wäre es am besten, niedrig zu wetten.

Wenn das Deck erneut gemischt wird, springt der Zählstand abermals auf Null und Sie beginnen wieder von vorne. Über einen längeren Zeitraum hinweg wird das Karten zählen mühselig, wobei es jedoch notwendig ist, kontinuierlich zu üben.

Darüber hinaus ist das Karten zählen eine langfristige Strategie, was bedeutet, dass man immer weiter spielen muss, um seine 1% Grenze halten zu können.

karten zaehlen legal

Ist es illegal?

Karten zählen ist in keinster Weise illegal, obwohl viele Casinos gerne an das Gegenteil glauben möchten. Ein Problem besteht lediglich wenn ein Gerät verwendet wird, welches zum Gewinn verhelfen kann.

Darüber hinaus verwenden viele der beliebtesten Casinos Mischmaschinen, wodurch es heutzutage immer schwieriger wird Karten zu zählen. Die Casinos sind sich durchaus bewusst, dass Kartenzähler sie viel Geld kosten können, so dass sie sich das Recht vorbehalten, jedermann das Spielen zu verweigern.

Aus der Sicht eines Kasinos ist es sehr leicht einen Kartenzähler zu erkennen, da dieser meist übermäßig auf das Spiel fokussiert ist, für längere Zeit am Stück spielt und seine Wetteinsätze meist wild variieren.

Schauen Sie sich das folgende Video über eine einführende Anleitung zum Karten zählen beim Blackjack an!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Warum lesen Sie dann nicht auch unseren Artikel über die besten Pokerspieler, welche bankrott gingen direkt hier!

Bewerten Sie diesen Artikel



Noch kein Kommentar

Kommentar